Impressum - Copyright 2016 - 2017. M. Krause

Bionik - Natur inspiriert

Das Projekt „Bionik – Natur inspiriert“  ist durch eine Zusammenarbeit von Lehrkräften aus der Schulpraxis und Fachdidaktikern aus den Naturwissenschaften entstanden. Über einen Zeitraum von zwei Jahren hat sich die  Gruppe regelmäßig Gruppe und gemeinsam an den Unterrichtsmaterialien gearbeitet. Hilfreich waren hier besonders die unterschiedlichen Erfahrungen und Kompetenzen der beteiligten Personen.

 

 

© Joachim Herz Stiftung, Fotograf: Andreas Klingberg.

Das Thema Bionik bietet spannende Möglichkeiten Schülerinnen und Schülern die Verbindungen zwischen Natur und Technik näher zu bringen. Im Fokus der Entwicklung stand die Möglichkeit, dass die Lernenden selber ein Stück des Erkenntniswegs gehen können. Diese Idee führte zur Entwicklung einer multimedialen Lernumgebung, die einen Lernweg durch ein bionisches Thema anbietet. Dieser Lernweg besteht aus verschiedensten Medientypen, wie der Nutzung von PREZI, selbst-produzierten Erklärvideos und Kurztests. Auf diese Weise konnte eine Verbindung zwischen digitalen Medien und Experimenten im Unterricht hergestellt.

Die Einheit umfasst drei verschiedene Teilmodule: 1. Der Lotus-Effekt, 2. Dem Gecko auf der Spur und 3. Vom Vogel zum Flugzeug. Angeleitet durch die multimediale Lernumgebung untersuchen die Schülerinnen und Schüler mit Hilfe verschiedener Experimente selbstständig etwa die Oberflächenspannung von Wasser und den Selbstreinigungseffekt auf verschiedenen Blättern.

MINT von morgen - Schulpreis 2014

Diese multimediale Lernumgebung wurde Anfang Dezember von der Joachim Herz Stiftung und der Initiative MINT Zukunft schaffen e.V. mit dem 1. Preis des 'MINT von morgen - Schulpreis 2014‘ ausgezeichnet. Prämiert wurde die innovative Nutzung digitaler Medien im Unterricht.

Beteiligte Personen

  • Lehrkräfte der Lise-Meitner-Schule (KGS) Stuhr-Moordeich. In diesem Zusammenhang danken wir besonders Herrn U. Heering, Herrn H.J. Runden, Herrn T. Mehrwald und Frau S. Mroske.
  • Wissenschaftliche Begleitung: Dr. M. Krause, Dr. D. Ostersehlt und Prof. Dr. I. Eilks als Projektkoordinator.
  • Erstellung der Website, Umsetzung der Unterrichtsinhalte mit Hilfe von Prezi und Question Writer und Produktion der Videos:
    Dr. M. Krause.
  • Zeitweise wurde die Gruppe von J. Meile (Masterstudentin) unterstützt. Frau Meile entwickelte zum größten Teil die Unterrichtseinheit "Dem Gecko auf der Spur".
  • Zeitweise wurde die Gruppe von L. Griemsmann (Masterstudentin) unterstützt. Frau Griemsmann entwickelte zum größten Teil die Unterrichtseinheit "Vom Vogel zum Flugzeug".
  • Die Unterrichtseinheiten und Materialien sind im Zusammenhang mit dem PROFILES-Projekt entstanden. Für weitere Informationen zum PROFILES-Projekt klicken Sie hier.

Zur Lernumgebung

  • Meile, J., Krause., M., Ostersehlt, D. & Eilks, I. (2016). Haften ohne zu kleben - der Gecko als Vorbild für bionische Produkte. Praxis der Naturwissenschaften - Biologie in der Schule, 65 (2), 31-36.
  • Krause, M., Ostersehlt, D., Engelke, T. & Eilks, I. (2015). Den Selbstreinigungseffekt auf Pflanzenblättern entdecken. Praxis der Naturwissenschaften - Biologie in der Schule, 64 (8), 23-25.
  • Griemsmann, L., Krause, M., Ostersehlt, D. & Eilks, I. (2015). Faszination Fliegen. Praxis der Naturwissenschaften - Biologie in der Schule, 64 (8), 26-29.